iPod

Mit dem neuen mobilen Betriebssystem iOS 5 bietet Hersteller Apple zahlreiche neue Funktionen für die Geräte iPhone, iPad und iPod Touch. Insgesamt gibt es mehr als 200 neue Features, die man hier alle im Detail gar nicht aufführen kann. Eine der wichtigsten Neuerungen ist die Mitteilungszentrale, mit welcher man die Vielzahl an Nachrichten, die man ständig bekommt, besser sortieren und ordnen kann. Die Mitteilungszentrale kann stets durch einen simplen Strich nach unten gestartet werden. Dadurch wird für mehr Übersicht und Ordnung gesorgt, was für viele Leute einen riesigen Vorteil darstellen dürfte. Für Leseratten ist der neue Zeitungskiosk eine schöne Neuerung. So sorgt der Kiosk wie auch ein realer Kiosk dafür, dass alle neu erschienenen Zeitungen und Magazine direkt nach dem Erscheinen übersichtlich an einem Ort sortiert werden. Der Nutzer kann schnell und direkt über den Kiosk die neuen Zeitungen abrufen und lesen. Auch der Zeitungskiosk sorgt dafür, dass alles übersichtlicher und geordneter wird.

Die neue Software iMessage ist ein nützliches Hilfsmittel zur Kommunikation. Mit diesem können Nutzer von iPhone, iPad und iPod Touch unbegrenzt Nachrichten an Leute versenden, die ebenfalls diese Software nutzen. Nicht nur simple Texte lassen sich verschicken, auch Fotos oder Videos. Die App iMessage erleichtert das Chatten deutlich und ist ebenfalls eine sehr praktische Neuerung, die begeistert. Ein ebenfalls kommunikative Neuerung ist die direkte Implementierung des sozialen Netzwerkes Twitter im iOS5. Hiermit kann man von nun an mobil twittern, ohne sich vorher umständliche Apps herunterladen zu müssen. Twitter ist von vornherein mit an Bord und kann fleißig genutzt werden.

Wer zur Vergesslichkeit neigt oder einfach gern alles übersichtlich hält, wird sich auch über die neuen Merklisten zur Erinnerung freuen. Hiermit kann man einfach alles, was man für wichtig erachtet und woran man gerne erinnert werden würde, in die Software eintragen. Die Erinnerungen kann man auch an Orte koppeln, d.h., wenn man diese Orte besucht, wird man vom Gerät auch direkt dran erinnert. Leute, die gerne fotografieren, dürften mit den neuen Funktionen der Kamera viel Spaß haben. So findet man eine neue Auslösertaste und kann die Kamera-App auch beim verriegelten Bildschirm schnell öffnen, um kein spannendes Motiv zu verpassen. Zudem hat man die Option, dass die Fotos direkt auf alle anderen Geräte geladen werden. Die Fotos können dann auch direkt mit der neuen Fotos Apps bearbeitet und optimiert werden.

Das neue iOS 5 bietet neben diesen noch viel mehr spannende Neuerungen, sodass sich eine Installation sehr lohnt!

Steve Jobs, Mitgründer und langjähriges Vorstandsmitglied von Apple Inc., ist als Konzernchef zurückgetreten. In einem Brief an den Verwaltungsrat des Unternehmens erklärt Jobs, er könne nicht länger seine „Aufgaben und Erwartungen als Apple-Chef erfüllen“. Er möchte jedoch weiterhin Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrates und „Apple-Mitarbeiter“ bleiben und empfiehlt gleichzeitig Tim Cook als seinen Nachfolger.

Jobs hatte sich in den vergangenen Jahren bereits teilweise krankheitsbedingt aus dem Tagesgeschäft des Konzerns zurückgezogen: Er leidet an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Die Nachricht vom Rücktritt Jobs‘ führte dazu, dass die Apple-Aktien um über fünf Prozent fielen. Es ist jedoch nicht zu erwarten, dass Apples Erfolgsgeschichte einen größeren Einbruch erlebt: Tim Cook, der von Jobs gewünschte Nachfolger, vertrat den Konzernchef bereits mehrfach, als dieser sich aufgrund seiner Krankheit einige Auszeiten nehmen musste.

Apple Inc. wurde 1976 von Steve Jobs, Ronald Wayne und Steve Wozniak gegründet, damals noch unter dem Namen Apple Computer Inc. Zu der frühen Erfolgsgeschichte des Unternehmens gehören die Entwicklung des Apple II, eines der in den 1980er Jahren erfolgreichsten Personal Computer und die Einführung einer grafischen Benutzeroberfläche in den PC-Markt. Das iPhone, das Apple 2007 erstmals vorstellte, wurde bis Anfang 2011 über 100 Millionen mal verkauft und gehört wie der tragbare Musikabspieler iPod zu den kommerziell erfolgreichsten Produkten des Unternehmens.

Folge uns

Twitter369
Facebook2K
Instagram3K
RSS
GOOGLE
Whatsapp

Hastags