Allgemein

Seite 1 von 512345

Ab August können DSL Kunden dank Supervectoring eine Geschwindigkeit von bis zu 250 MBit/s erhalten. Bislang konnte man via VDSL lediglich eine Geschwindigkeit von 100 MBit/s bekommen.

Um das schnellere Internet bekommen zu können, bedarf es allerdings eines neuen Routers, da nicht jeder Router diese Umstellung bewerkstelligen kann. Mehr als doppelt so viel Datendurchsatz, und somit bis zu 250 Megabit pro Sekunde, sollen die neuen VDSL Tarife, dank Supervectoring, bringen.

Ab August sind die neuen Tarife in einigen Regionen Deutschlands bei der Telekom oder 1&1  zu  haben. Andere Anbieter dürften in den nächsten Monaten folgen.

Weiterlesen

Die Toten Hosen brauen jetzt ihr eigenes Bier. Wer denkt, dass die Düsseldorfer Kultband nun ein Altbier auf dem Markt gebracht, der irrt, denn das „Hosen Hell“ ist ein Pils.

Es ist nicht bitter, hat ein ausgewogenes, fast schon provokantes Aromaprofil und hat 5,2 Vol. % Alkohol. Das Bier gibt es im eigenen Online Shop der Toten Hosen und das Sixpack kostet derzeit 9,90 € inkl. Pfand.

Einen Ausschank wird es auch in der Düsseldorfer Altstadt über das Uerige geben. Die Idee, die Werte der Lebensphilosophie der Toten Hosen und der obergärigen Hausbrauerei Uerige, in das tägliche Leben einzubringen, enstand schon vor einigen Jahren, doch der Finale Kontakt enstand letztendlich vor gut einem Jahr bei einem Heimspiel von Fortuna Düsseldorf. Weiterlesen

Die Zeiten von sektory waren gezählt und wir haben das Projekt eingestellt. Wir werden zumindest einen Teil der alten Artikel hier auf madtraxworld.com veröffentlichen. Alle anderen Artikel können leider nicht mehr hier veröffentlicht werden, da wir die Rechte an den Artikeln nicht mehr haben.

Wir hoffen, dass auch dieses Projekt so „einschlägt“ wie sektory es seinerzeit getan hat. Der Umbau bzw. die Anpassung dieses Projekts sollte bis zum Frühjahr abgeschlossen sein.

Wir wünschen Euch hier viel Spaß

Zwei Tage nach den Beschlüssen in Durban teilt Kanada mit, dass es sich vorzeitig aus dem Klimaschutz zurückziehen möchte. Kanada begründet seinen Entschluss mit dem Argument, dass ein Schutz des Klimas nicht ohne die Zustimmung von China und den USA möglich ist. Diese verweigern jedoch die Senkung des CO2 Ausstoßes. Ist es wirklich nur die Verweigerung der zwei Staaten, die Kanada zu diesem Schritt veranlasst?

Kanada hatte sich verpflichtet, den CO2 Ausstoß im Jahr 2010 um sechs Prozent zu senken. Das hat das Land nicht erreicht, im Gegenteil: Der CO2 Ausstoß von Kanada ist um 35 Prozent gestiegen. Ist dies der wahre Grund, dass Kanada sich verweigert? Will und kann das Land die vorgegebenen Ziele nicht erreichen? Das ist ein herber Rückschlag für den Klimaschutz. Es stellt sich auch die Frage, welche Reaktionen von den anderen Ländern zu erwarten sind. Weiterlesen

Was jahrelang vernachlässigt wurde, soll jetzt im Eiltempo erfolgen: die Diskussion über ein mögliches Verbotsverfahren gegen die NPD. Seit Wochen vergeht kaum ein Tag, an dem sich nicht ein neuer Politiker mit den immer gleichlautenden Worten für ein Verbotsverfahren ausspricht.

Nun meldet sich die Bundesministerin für Justiz, die FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, zu Wort. Sie warnt vor voreiligen, populistischen Entscheidungen, denn eine erneute Niederlage würde gerade in der Vorwahlkampfzeit schwerwiegende Folgen für die Parteienlandschaft haben. Vielmehr mahnt sie an, sich an den Hürden zu orientieren, die das Bundesverfassungsgericht beim ersten Verbotsverfahren aufstellte.  Weiterlesen

Die UN-Klimakonferenz in Durban hat den Grundstein für ein neues Klimaabkommen gelegt. Das neue Klimaabkommen wird aufstrebende Nationen wie Brasilien, China, Indien, Südkorea und auch die USA in die Pflicht nehmen, denn es werden alle Staaten dieses Abkommen rechtlich verbindlich unterzeichnen.

Das neue Abkommen soll bis 2015 erarbeitet und bis 2020 in Kraft treten. Zudem beschloss die Konferenz das Kyoto-Protokoll erst bei der Klimakonferenz 2012 zu verlängern. Ebenso wurde die Einrichtung eines „Grünen Klimafonds“ konkretisiert, mit dem betroffene Nationen ab 2020 jährlich mit 100 Milliarden US-Dollar unterstützt werden. Das diese Beschlüsse überhaupt möglich waren, ist dem entschiedenen und geschlossen Auftreten der EU zu verdanken. Weiterlesen

Immer neue Informationen über der vom Iran abgefangenen US-Drohne sickern durch. Laut einem Bericht der New York Times handelte es sich um einen Spionageversuch der Amerikaner, Informationen über das iranische Atomprogramm zu sammeln. Dazu schickte die USA die neueste Generation ihrer unbemannten Tarnkappendrohnen, den Typ RQ-170, über die afghanische Grenze in den Osten Irans. Anfangs wollte die US-Regierung Berichte über den Verlust einer Drohne nicht bestätigen, vielmehr kam die Bestätigung von den in Afghanistan stationierten NATO-Truppen. Weiterlesen

Die Wunderkinder des Fussball die derzeit Woche für Woche die Medien und auch Zuschauer begeistern, sind durch die hervorragenden Leistungen in den vergangenen Wochen laut überregionaler Medien in den Fokus des deutschen Rekordmeisters -FC Bayern München- gerückt. Nach dem die Gerüchteküche sehr stark gebrodelt hatte, meldete sich nun der Präsident Uli Hoeneß in einer Sportsendung zu Wort und bezog klar Stellung.

Mario Götze ist ein Jahrhundert Spieler, wird aber auch nächste Saison in Dortmund spielen!
Über Mario Götze, der in den vergangenen Wochen sehr stark mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht wurde, äußerte sich der Präsident in einer Sportsendung sehr positiv, kritisierte jedoch zugleich die zahlreichen Medien, die teilweise von Ablösesummen für Götze berichten, die jegliche Phantasie entnommen sind. “ Mario Götze ist ein sehr guter Spieler. Ich wurde danach gefragt, wie ich seine Fähigkeiten einschätze. Weiterlesen

Laut Bericht der Frankfurter Allgemeine Zeitung möchte Familienministerin Kristina Schröder aus der CDU ungewollt kinderlosen Paaren nun finanziell unter die Arme greifen. Wie die staatliche Hilfe genau aussieht, steht nach Plänen der Ministerin noch zur Debatte. Fakt ist das Überlegungen anstehen, das Bund und Länder die Hälfte der Kosten tragen sollen, die zurzeit noch aus dem privaten Portemonnaie der kinderlosen Paare fließen.

Der FAZ teilte Kristina Schröder mit, dass sie sich für den Beginn im April 2012 einsetzt. Zehn Millionen soll der Haushalt des Bundesfamilienministeriums dafür schon eingestellt haben. Das diese Pläne nicht ohne Streit in der Koalition vonstattengehen ist genau so vorauszusehen, wie die Sperrung der Million, bis es zu einer Einigung kommt. Nicht nur aus den eigenen Reihen hat die Familienministerin wieder mit Gegenwind zu rechnen, gerade CSU stellvertretende Generalsekretärin Dorothee Bär stellt sich gegen die Pläne von Frau Schröder. Weiterlesen

Der Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers vor drei Jahren ist vielen noch in guter Erinnerung, jetzt steht eine weitere bekannte Wall-Street-Firma vor dem Kollaps. Am Montag beantragte der Wertpapierhändler MF Global Gläubigerschutz nach Kapitel elf des US-amerikanischen Insolvenzrechts und ist damit das erste große Opfer der jüngsten Finanzkrise. Insgesamt ist die Firmenpleite die achtgrößte in der Geschichte der USA.

MF Global ist ein Brokerhaus, das unter anderem für Hedgefonds deren Geschäfte mit Rohstoffen, Derivaten oder Währungen abwickelte. Daneben ist MF Global selbst im Spekulationsgeschäft mit vermeintlich günstigen Staatsanleihen von Spanien, Irland, Portugal oder Italien am Markt tätig. Diese Spekulationen sollen ein Gesamtvolumen von 6,3 Milliarden Dollar gehabt haben. Wie nach einem Bericht der New York Times bekannt geworden ist, sollen zudem rund 700 Millionen Dollar an Kundengeldern fehlen. Amerikanische Ermittler gehen nun der Frage nach, ob die Bank die strikte Trennung von Kunden- und Geschäftsvermögen verletzt habe, oder einfach nur eine schlampige Buchführung für die Fehlbeträge verantwortlich sei. Chef von MF Global ist Jon Corzine, der zu früheren Zeiten Präsident der Investmentbank Goldman Sachs und Gouverneur des US-Bundesstaates New Jersey war. Nachdem der Demokrat 2009 die Wahl gegen den Republikaner Chris Christie verloren hatte, startete er bei MF Global seine Rückkehr in die Finanzwelt der Wall-Street.

Seite 1 von 512345

Folge uns

Twitter369
Facebook2K
Instagram3K
RSS
GOOGLE
Whatsapp

Hastags